Itzehoer Versicherungen bitte (k)eine Haftpflicht

Freitag 01 Juni 2012 um 17:01

Versicherungen sind in der Art der Ausgestaltung ihrer Verträge durchaus innovativ. Einfach nur eine Lebensversicherung oder eine PKW-Haftpflicht anbieten, und dabei preislich zu dem Mitbewerbern am Markt konkurenzfähig zu bleiben, ist heute schwierig. Daher muss man das Geschäftsmodell überdenken. Ein paar Einschränkungen hier, ein paar Kombinationen dort, und schon ergibt sich ein interessantes Produkt, dass es so bei keiner anderen Versicherung gibt und damit konkurenzlos ist.

Das sich aber dahinter auch "nur" eine normale Versicherungsgesellschaft versteckt die nicht nur unbedingt nur das Wohl des Kunden, sondern auch ihren eigenen Profit im Auge hat, wird nicht gleich offensichtlich.

So erging es einer mir gut bekannten Person. Die Dame hat sich um eine preislich günstige Versicherung für ihren PKW bemüht. Weil kein anderer mit ihrem Fahrzeug fahren sollte, kam für Sie eine PKW Haftpflichtversicherung in Betracht, die nur sie als Fahrerin zuließ. Das gibt es bei anderen Versicherungen auch!

Aber bei der Itzehoer Versicherung gab es einen speziellen Lady-Tarif, der preislich sehr attraktiv war. Aber, wie so oft im Leben, hatte die Sache auch einen Haken ...

Der Versicherungsvertrag konnte nur zu diesen Konditionen nur geschlossen werden, wenn auch zeitgleich eine normale Haftpflichtversicherung bei der Itzehoher Versicherung abgeschlossen wird.

Ok, so eine normale Haftpflichtversicherung ist schon eine sehr nützliche Sache, also warum hier nicht diese beiden Dinge miteinander kombinieren und so in den Genuß einer günstigen PKW Haftplficht kommen.

Gesagt, getan! Der Versicherungsvertrag kam zustande. Die bestehende Haftpflichtversicherung bei einer anderen Gesellschaft wurde gekündigt. Die neue bei der Itzehoher abgeschlossen.

Ein, zwei Jahre vergingen und es boten sich plötzlich andere Optionen. Das Fahrzeug konnte auf einen anderen Versicherungsnehmer versichert werden, der zufälligerweise seit einiger Zeit keinen PKW mehr hat, aber einen Schadensfreiheitsrabatt von 40 % geltend machen kann. Verbunden mit der Tatsache, dass die in Kürze volljährige Tochter auch mit dem PKW fahren sollte eine Möglichkeit hier unnötige Kosten zu sparen. (Denn das ist bei der Itzehoher besonders teuer!)

Auch in diesem Fall wurde aus der Absicht die Umsetzung, PKW-Haftpflicht und normale Haftpflicht bei der Itzehoer wurden gekündigt, und zwar zum Jahresende 2011. Eine neue Haftpflicht ab 2012 wurde bei einer anderen Gesellschaft abgeschlossen.

Aber so einfach ging das für die Itzehoher Versicherung nicht! Gegen die Kündigung der PKW-Haftpflicht hatte sie nichts entgegen zu halten, aber zu der normalen Haftpflicht schrieb sie zurück, dass eine Kündigung zum Ende des Jahres aus Fristgründen nicht möglich ist.

Ok, das ist ja noch akzeptabel, dann aber doch zum nächstmöglichen Termin. Zu dem sagte die Itzehoher Versicherung aber nichts.

Kaum ist die Jahresmitte 2012 erreicht meldet sich die Itzehoher Versicherung wieder. Mit einer neuen Rechnung! Häh, die ist doch gekündigt? Weit gefehlt! Die Versicherung hat mitgeteilt, dass eine Kündigung zum erstrebten Termin nicht möglich ist und legt das so aus, dass damit keine Kündigung gewünscht wird (obwohl ja eine eindeutige Willenserklärung seitens der Versicherungsnehmerin schrifltich erfolgt ist). Für die Itzehoher Versicherung ist damit keine Kündigung erfolgt!

Nun ja, bemüht man jetzt das Gesetzbuch, die Versicherungsdingungen und einen Rechtsanwalt wird man feststellen, die Itzehoher ist vielleicht sogar im Recht. Sie kann ein weiteres Jahr die Versicherungsprämie kassieren.

Aber, liebe Versicherungskaufleute der Itzehoer Versicherung, meint ihr, der Kunde kommt dann gern wieder zu Euch wenn er so behandelt wird? Ihr seid doch Kaufleute, habt ihr das handeln verlernt? Könntet ihr Euch vielleicht vorstellen, dass der Kunde mit seinem Freund, Nachbarn, Kollegen darüber spricht und man sich so eine Meinung bildet, die dazu führt, dass eine Entscheidung für eine Versicherung aber gegen die Itzehoer Versicherung gefällt wird?

Ich jedenfalls werde keine Versicherung dort abschließen.

Best Regards