Neue Netbeans Version 7.2

Mittwoch 30 Mai 2012 um 17:45

Die Beta zur Version 7.2 der IDE Netbeans ist veröffentlich worden. Die Größe der Download-Datei der J2EE - Variante beträgt ca. 170 MB. Ich bin zwar kein Freund von der Nutzung von Beta-Versionen für den produktiven Einsatz. Aber bisher habe ich festgestellt, dass die Beta-Versionen immer sssseeehhhrrrr stabil waren.

Jetzt nutze ich ja auch nicht unbedingt das letzte neue Feature. Da ich aber im Job einen relativ schwachbrüstigen Rechner habe (insbesondere recht wenig freien Arbeitspeicher) war ich doch schon neugierig, weil in jedem Bericht, den ich bisher gelesen habe, von den spürbaren Performance-Vorteilen gesprochen wurde.

Also habe ich es mir mal flugs heruntergeladen und installiert.

Die Installation erfolgt bei mir zwar auf der lokalen Festplatte, aber das zu bearbeitenden Projekt befindet sich auf einem Serverlaufwerk. Das ist aber durchaus ein bekanntes Szenario und ich kann mir gut vorstellen, dass es so von vielen gemacht wird.

Mein relativ altes JDK der Version 1.6 wird als ausreichend angesehen, und die Installation läuft relativ schnell ohne Probleme ab.

Beim Öffenen meines aktuellen Projekts kommt natürlich die Feststellung, dass Libriaries, die ich über die Lib-Verwaltung von Netbeans organisiert habe, nicht gefunden werden. Ich muss diese Abhängigkeiten zunächst auflösen, das funktioniert auch ganz ordentlich. Ist auch mehr eine Klickübung.

Doch bei einer Lib verschreibe ich mich. Ich nenne die Library "JDateChoose" statt wie erforderlich "JDateChooser". Aber kein Problem, ich kann den Namen der Library ja korrieren. Aber das kann Netbeans nicht erkennen. Obwohl ich die Library umbenannt habe weigert er sich diese aufzulösen. Erst das Löschen der bisherigen Library und die Neuanlage (auch wieder die Klickübung) gelingt.

Als letztes verlangt er JUnit_4 zuzuordnen. Statt wieder den Library-Manager öffnet sich nach dem Klick auf den Resolve-Button ein Download.

Der bleibt jedoch bei 81 % hängen. Ich kann mich erinnern, bei der Version 7.1 war dies genauso.

Ich versuche die Library mit dem Manager anzulegen, aber das erkennt das Resolve-Programm nicht.

Als ich schließlich den Resolver schließe verschwindet die Fehlermeldung. Alles in Ordnung obwohl ich die Lib nicht angelegt habe. Ich brauche Sie für dieses Projekt auch nicht, also ist es mir auch egal.

Bevor ich Netbeans jetzt starte, korrigiere ich noch die Pfade in der Konfigurationsdatei an. Dabei stelle ich fest, dass es jetzt ein Netbeans-Cache - Verzeichnis gibt. Aha, daher also der Geschwindigkeitsvorteil! Nicht nur über Code-Optimierung sondern auch Caching.

Bei meiner bisherigen Installation von NB 7.1 lag das Verzeichnis auch auf dem Serverlaufwerk. Und daher keimt in mir der Verdacht auf, die langsame Geschwindigkeit kam eher daher, dass er zwischengespeicherte Dateien immer vom Serverlaufwerk lesen musste.

Ich stelle, um einen reellen Vergleich zwischen den beiden Versionen zu erreichen, trotzdem das Cache-Verzeichnis auf das Serverlaufwerk ein.

Nach dem Starten stelle ich (ohne dass ich eine besondere Zeitmessung gemacht habe) fest, dass sich gefühlt an der Geschwindigkeit nichts geändert hat. Ich öffne ca. 20 Dateien des Projekts und schließe sie dann wieder. Klicke ich dann eine der Dateien an holt er mir sehr schnell die vorhandenen Methoden in das Navigator-Fenster. Ok, da scheint was gemacht worden zu sein, vermutlich ein static Thread mit einer eigenen Cache-Datei.

Also lege ich mal das Caching-Verzeichnis und auch das Netbeansverzeichnis ebenfalls auf die lokale Festplatte.

Und siehe da, ein erheblicher Geschwindigkeitsvorteil bei Start und auch beim Arbeiten geht alles merklilch schneller und flüssiger.

Also bleibt als Fazit:
Caching-Verzeichnis und Netbeans-Arbeitsverzeichnis auf die lokale Platte legen! Sonst wirds langsam ;-)

Ich werde dies mal in den nächsten Tagen beobachten und schreibe wieder dazu.

Kein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

required
Hier Klicken zum Verändern

Auf dieser Seite werden die Kommentare moderiert.
Das bedeutet, dass die Kommentare erst dann veröffentlicht werden, wenn sie freigeschaltet wurden.

Persönliche Informationen speichern?
Hinweis: Alle HTML-Tags außer <b> und <i> werden aus Deinem Kommentar entfernt. URLs oder Mailadressen werden automatisch umgewandelt.