Schade, Tony - Aussicht auf die erste Etappe

Samstag 30 Juni 2012 um 18:49

Schade, ich hätte es ihm gegönnt. Tony Martin hatte einen Platten. So verlor er wertvolle Sekunden, als er das Rad wechseln musste. Aber Cancellara war auch bärenstark. Da es im nächsten Jahr keinen Prolog geben wird, war dies auch die Chance, die er nutzen musste. So wird Cancellara morgen im gelben Trikot starten. Aber kann er es auch halten?

Da Cancellara keine Ambitionen auf den Gesamtsieg hat, wird er es versuchen. Die Frage ist, wie gut kann ihn seine Mannschaft dabei unterstützen. Aber auch Chavanell und Gilbert haben gezeigt, dass sie in guten Form sind, und die beiden sind für mich für die morgige Etappe absolute Anwärter auf den Etappensieg.

Morgen ist auf jeden Fall keine Strecke für ein Sprintfinale, Cavendish und Co müssen sich bis zum Montag gedulden.

Morgen steht eine hügelige Ardennen-Strecke auf dem Programm, mit vier Anstiegen der Kategorie 4 und einem Schlussanstieg mit durchschnittlich 4,7 Prozent bei 2,4 Kilometer. Die Fahrer, die beim Prolog weiter hinten gelandet sind, werden versuchen ihren Rückstand wett zu machen. Ob es für eine größere Selektion reicht kann ich nicht beurteilen. Daher mein Tipp: Gilbert vor Chavanell vor Cancellara. In der Spitzengruppe mit dabei, Wiggins, Evans und Basso.

Ich bin gespannt ;-)

Best Regards

Netbeans 7.2 Release Candidate 1 veröffentlicht

Freitag 29 Juni 2012 um 19:02

Heute wollte ich auf einem weiteren Rechner die neue Netbeans-Version installieren und überlegte noch, ob ich statt der Beta-Version ein Nightly-Build nehmen sollte. Aber siehe da, heute wurde pünktlich vor dem Wochenende der Release Candidate 1 (RC1) veröffentlicht. Ich bin gespannt ;-))

Best Regards

Tour de France 2012 - Der Prolog

Freitag 29 Juni 2012 um 18:23

In diesem Jahr beginnt die Tour de France wieder mit einem Prolog. Dieser geht über eine Entfernung von 6,4 Kilometer in der Innenstadt von Lüttich. Nach dem Start an der Avenue Rogier geht es im Bogen durch die Innenstadt, wieder runter an den Fluss (Meuse). An der Universität gibt es die erste scharfe Linkskurve. Dann geht es am Fluss weiter bis zum Quai de la Goffe. Dort gibt es nach 3,5 Kilometern eine Zeitnahme. Kurz danach geht es nach einer 180 Grad-Kurve wieder zurück, auf einem etwas anderem Weg durch die Stadt Richtung Parc d' Avroy. Dort ist das Ziel.

Da die Tour 2013 die 100. Tour de France ist, wird sie mit einer ersten Etappe und nicht mit einem Prolog starten. Daher werden die Spezialisten für eine solche kurze Sprintstrecke, allen voran Fabian Cancellara, versuchen die Gelegenheit in diesem Jahr zu nutzen. Außerdem ist das nach dem verkorksten Frühjahr für ihn die Möglichkeit, die erste Etappe im Gelben Trikot zu fahren.

Ich glaube aber auch, dass die Zeitfahrspezialisten, allen voran Tony Martin, versuchen werden, dieses Auftaktrennen zu gewinnen.

Daher mein Tipp: Martin vor Cacellara. 

Lassen wir uns überraschen ;-)

Best Regards

Die Tour 2012 ... ohne ARD und ZDF

Freitag 29 Juni 2012 um 13:34

Am nächsten Samstag ist es endlich wieder so weit. Für die Radsport-Freunde geht das große Spektakel wieder los. Aber die Frage ist, ob das hier in der Bundesrepublik überhaupt jemand mitbekommt. Denn dies ist das erste Jahr, dass ARD und ZDF nicht mehr live über die Tour berichten. Die Verträge mit der ASO, über die die Fernsehrechte der Tour de France verkauft werden, sind nicht mehr verlängert worden. Der einzige Sender der noch live berichtet ist Eurosport.

Und damit einhergehend wird natürlich auch das Internet-Angebot zur Tour de France nicht mehr gepflegt. Die Seiten unter tour.ard.de haben noch den Stand des letzten Jahres.  Sehr schade! Ich hätte erwartet, dass sie zumindest das hinbekommen. Eine Mail, die ich vor zwei Wochen an die ARD zu diesem Thema gesandt habe ist noch nicht einmal beantwortet worden! Die Lücke mit den Live-Übertragungen wird Eurosport als Spartensender gern füllen. Aber sonst ...

Natürlich ist es so, dass der Sport selbst und seine Protagonisten dafür gesorgt haben, dass der Radsport in einem Doping-Sumpf gelandet ist. Aber wer muss das denn jetzt ausbaden?

Weiterlesen Kein Kommentar

Velo-Challenge 2012 Hannover

Sonntag 17 Juni 2012 um 23:05

In diesem Jahr bin ich bisher noch kein Jedermann-Rennen gefahren. Einerseits hatte ich das Gefühl noch nicht in der richtigen Form zu sein, andererseits hat es sich einfach auch noch nicht ergeben. Weder in Göttingen (Tour de Energie), noch in Berlin hätte ich noch rechtzeitig einen Startplatz bekommen können. 

Auch für die Velo-Challenge hier in Hannover, die ja praktisch vor meiner Haustür stattfindet, hatte ich mich bisher noch nicht entscheiden können. Eigentlich wollte ich in dieser Woche die Grenzstein-Trophy fahren, eine Tour an der ehemaligen Deutsch-Deutschen Grenze vom Prival bis nach Tschechien. Aber auch dafür habe ich nicht die Zeit gefunden mich auf eine solche Tour vorzubereiten.

So habe ich die Gelegenheit genutzt, mich am letzten Tag der Ausschreibung für die Velo-Challenge anzumelden.

Heute nun war es so weit, und meine Hoffnungen zumindest auf trockenes Wetter sollten sich erfüllen. Im letzten Jahr bin ich bei leichtem Miesel-Regen gestartet, mit Armlingen und mit meinem Trainingsrad mit Schutzblechen. Aus Angst vor einem Sturz war ich relativ verhalten gefahren. Ich hoffte, dess es diesmal besser lief.

Weiterlesen Zwei Kommentare

... und dann hätte ich gern eine Datenbank ... (H2-Database)

Donnerstag 07 Juni 2012 um 15:30

Bei meiner Tätigkeit habe ich es auch immer wieder mit größeren Listen von Daten unterschiedlichster Art zu tun. Normalerweise eignet sich Microsoft Excel dafür recht gut und ist das erste Mittel der Wahl. Excel kann die meisten Dateiformate einlesen. In der Version bis Excel 2003 besteht zwar die Beschränkung auf 65536 Zeilen, aber das reicht für das Arbeiten mit Daten, mit denen ich hier in der Regel zu tun habe, aus.

Aber diese Listen haben auch schon mal 20 und mehr Spalten und 20.000 Datenreihen, so dass trotz eines großen Bildschirms die Arbeit damit schnell unübersichtlich wird. In Verbindung mit der intensiven Nutzung verschiedenster Filter und des Autofilters kommt es zu Flüchtigkeitsfehlern, die ich gern vermeiden würde.

In solchen Momenten wünscht man sich die Möglichkeiten die eine Datenbank und SQL bieten, insbesondere um bspw. doppelte Datensätze zu filtern, eine der Listen gegen eine andere Liste zu filtern, zu sortieren, gruppieren, zählen und alle diese Dinge, die insbesondere auch zur Kontrolle von Daten, deren Strukturen und Zusammenhänge benötigt werden.

Weiterlesen Vier Kommentare

Behördenmarathon Hannover

Donnerstag 07 Juni 2012 um 08:00

Wie jedes Jahr findet in Hannover der Behördenmarathon statt. Ursprünglich einmal von der SPD ins Leben gerufen gibt es mittlerweile einen Verein (www.behoerdenmarathon.de) der seit dem Jahr 2000 diesen Behördenlauf organisiert.

Dabei finden sich sieben Läufer zusammen, die jeweils eine Runde um den Maschsee zurücklegen, so dass insgesamt von der Mannschaft die Marathondistanz zurückgelegt wird.

Laufen ist nicht mein Ding, ich fahre lieber Rad, aber für die Kollegen bin ich gern bei dieser Veranstaltung in der Versorgung und Begleitung tätig. Und da ich mich mit dem Rad an der Strecke schnell bewegen kann, kann ich schnell Hilfe leisten.

Weiterlesen

Ein Wort sagt alles

Mittwoch 06 Juni 2012 um 08:00

Auf meinem Weg von der Arbeitsstelle nach Hause fahre ich auch an einem Lichtzeichen geregelten Fußgängerüberweg (um mal die korrekte Bezeichnungsweise zu wählen) vorbei. Bei Rotlicht halte ich selbstverständlich an.

Schon seit einigen Tagen habe ich deshalb an dem Pfahl, an dem die LZA angebracht ist, einen festgeklebten Zettel bemerkt. Auf dem Zettel wird für einen sehr lukrative Tätigkeit geworben und es werden mal so eben 100 Euro pro Stunde Arbeit angeboten.

Das Ganze erweckt den Eindruck, der Anbieter bekäme gar nicht genug Mitarbeiter zusammen. Solchen Dingen sollte man nicht umsonst mit Argwohn begegnen. Wenn das wirklich seriös wäre würde sich der Anbieter nicht einer solchen Werbung bedienen, sondern die Arbeitsstelle entweder über das Arbeitsamt anbieten oder über die Zeitung oder das Internet dafür versuchen Personal zu bekommen.

Diesen Argwohn hat ein Mitbürger in einem Wort gut ausgedrückt, dass er bezeichnenderweise auch gleich auf dieses Angebot geschrieben hat.

Weiterlesen

Itzehoer Versicherungen bitte (k)eine Haftpflicht

Freitag 01 Juni 2012 um 17:01

Versicherungen sind in der Art der Ausgestaltung ihrer Verträge durchaus innovativ. Einfach nur eine Lebensversicherung oder eine PKW-Haftpflicht anbieten, und dabei preislich zu dem Mitbewerbern am Markt konkurenzfähig zu bleiben, ist heute schwierig. Daher muss man das Geschäftsmodell überdenken. Ein paar Einschränkungen hier, ein paar Kombinationen dort, und schon ergibt sich ein interessantes Produkt, dass es so bei keiner anderen Versicherung gibt und damit konkurenzlos ist.

Das sich aber dahinter auch "nur" eine normale Versicherungsgesellschaft versteckt die nicht nur unbedingt nur das Wohl des Kunden, sondern auch ihren eigenen Profit im Auge hat, wird nicht gleich offensichtlich.

So erging es einer mir gut bekannten Person. Die Dame hat sich um eine preislich günstige Versicherung für ihren PKW bemüht. Weil kein anderer mit ihrem Fahrzeug fahren sollte, kam für Sie eine PKW Haftpflichtversicherung in Betracht, die nur sie als Fahrerin zuließ. Das gibt es bei anderen Versicherungen auch!

Aber bei der Itzehoer Versicherung gab es einen speziellen Lady-Tarif, der preislich sehr attraktiv war. Aber, wie so oft im Leben, hatte die Sache auch einen Haken ...

Weiterlesen